MultiCheck

Vorteile durch den Einsatz einer MultiCheck

  • Prüfung der Gewindelehrenhaltigkeit und Gewindetiefe mit nur einem Messmittel
  • Die Dauer eines Gewindeprüfzyklus wird um 50% reduziert (eMC 80%)
  • Die messbare Gewindetiefe beträgt 4xD (eMC bis 50 mm)
  • Verwendung von leicht modifizierten Standard-Gewindelehrdornen
  • Einfacher Austausch von nicht mehr maßhaltigen Lehrdornen
  • Sichere Ablesung der Gewindetiefe auf Messhülse oder auf Digitalanzeige
  • Auf Wunsch in beschichteter Ausführung

Wenn Sie den Austausch eines nicht mehr toleranzhaltigen Gewinde-Lehrdornes selbst vornehmen wollen, ist ein Abziehset erforderlich, das aus Sechskantmutter, Distanzstück „lang“ für die Gutseite und Distanzstück „kurz“ für die Ausschussseite besteht.

Die mit einer MultiCheck gemessene Gewindetiefe ist die Gewindetiefe des voll ausgebildeten Gewindes und nicht exakt identisch mit der Einschraublänge einer Schraube.

Der Abstand der Planfläche bis zum ersten vollen Gewindeprofil ist 0,5 x Steigung ± 0,02 mm. Damit wird eine präzise Kalibrierung mit unserer Einstelllehre sichergestellt.

Um Messergebnisse protokollieren zu können, bieten wir für die MultiCheck Digital eine Datenschnittstelle an.

Wir empfehlen zur Kalibrierung unsere Einstelllehre.

 

Verfügbare Gewindetypen

Weitere Gewindetypen auf Anfrage!

MCS

MultiCheck Skala

  • Ablesegenauigkeit: 0,5 mm

MCN

MultiCheck Nonius

  • Ablesegenauigkeit: 0,1 mm

MCD

MultiCheck Digital

  • Ablesegenauigkeit: 0,01 mm

MCDW

MultiCheck Digital Wireless

  • Ablesegenauigkeit: 0,01 mm
  • Digitalanzeige mit integriertem Funk-Modul

MCEL

MultiCheck Einstelllehre

  • Überprüfung der Nullstellung von MultiCheck-Geräten
  • Einstellen der Nullstellung von MultiCheck-Geräten

Spezifikation

Copyright© Johs. Boss GmbH & Co. KG